Deutsch
Schwamberger-Riemer wurde 1896 in Wien geboren. Von 1915-1916 besuchte sie die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und wechselte danach an die Hochschule für angewandte Kunst. Sie absolvierte u.a. die Fachklasse für Ornamentale Formenlehre bei Franze Cizek, die Klasse für Malerei bei Wilhelm Müller-Hofmann und Berthold Löffler und die Werkstätte für Emaille-Arbeiten bei Adele Stark und Josef Hoffmann. Viele ihrer Emaille-Arbeiten finden sich an öffentlichen Gebäuden wie z.B. die „Armen Studenten“ am Gemeindebau, Johannesgasse 9-13, 1010 Wien oder der „Birne pflückende Bub“ in der Lainzerbachstraße 5, Kongress-Siedlung im 13. Bezirk in Wien.    1925 stellte Schwamberger-Riemer Arbeiten in Öl im österreichischen Künstlerbund Wien aus. Für die französische Zigarettenfabrik „Abadie“, die 1910 eine Niederlassung in Wien eröffneten, gestaltete die Künstlerin Plakate.
To:


From:


Message: