English
kunsthandelwidderTeam

Über die Galerie

 

Im Jahr 2000, als Weiterführung des mütterlichen Betriebes gegründet, führt Mag. Roland Widder die Galerie als geschäftsführender Gesellschafter. Der Kunsthandel Widder beschäftigt sich vorwiegend mit österreichischer und deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt ist die Kunst der Zwischenkriegszeit, der Klassischen Moderne sowie die Exilkunst. Fallweise werden zeitgenössische Künstler ausgestellt, Giselbert Hoke, Gottfried Salzmann und Hermann Serient sind hier zu nennen.

In den vergangenen Jahren wurde die Marktposition ausgebaut, zugleich wuchsen Erfahrung und Expertise. Im Jahr 2014 erfolgte eine Erweiterung der Verkaufs- und Ausstellungsfläche.
 

Neben dem Handel und der Ausstellungstätigkeit, sind die Präsentation des Galerieprogramms auf renommierten in- und ausländischen Kunstmessen sowie die Herausgabe von Publikationen Kern der Geschäftstätigkeit. Mittlerweile sind über 40 Bücher erschienen, etliche davon wissenschaftliche Künstlermonografien.

Der Kunsthandel Widder verwaltet große Bestände bzw. betreut Nachlässe folgender Künstler: Theodor Alescha, Alexander Drobik, Willy Eisenschitz, Herbert Gurschner, Karl Hauk, Carry Hauser, Edgar Jené, Karl Mediz, Emilie Mediz-Pelikan, Erich Schmid, Franz Senkinc, Trude Waehner, Georg Philipp Wörlen. Leihgaben und  Museumskooperationen unterstreichen die Kompetenz der Galerie.
 

Sehr gerne beraten wir Sie beim Aufbau einer Sammlung oder dem Ankauf eines Kunstwerkes, aber auch beim Verkauf von Nachlässen oder Einzelstücken. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Mag. Roland Widder

Roland Widder gründete im Jahr 2000 als Fortführung des mütterlichen Betriebes die Kunsthandel Widder GmbH in Wien. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Publizistik in Wien und leitet als geschäftsführender Gesellschafter die Galerie. Er ist Herausgeber mehrerer Künstlermonografien, recherchiert und erwirbt gerne Nachlässe und betreut und berät als Kenner der österreichischen Kunst der Zwischenkriegszeit gerne Sammler in ihrer Leidenschaft. Strategische Planung, Einkauf, Messe- und Stammkundenbetreuung sowie Mitarbeiterführung sind seine Aufgabenbereiche.

MMag. Julia Schwaiger

Nachdem Julia Schwaiger ihr Studium der Kunstgeschichte und Romanistik in Wien und Zaragoza abgeschlossen hat, begann sie 2009 im Kunsthandel Widder zu arbeiten. Ihr Interesse gilt der  Auseinandersetzung mit der Kunst der Zwischenkriegszeit und den Geschichten hinter den Bildern. Ihre Begeisterung für die Biografien der Künstler und die Wege der Bilder gibt Julia Schwaiger gerne an die Kunden der Galerie weiter. Neben der intensiven Kundenbetreuung kümmert sie sich um den Kontakt zu Museen sowie die Erweiterung  der Online-Präsenz.

Katharina Dietz, M.A.

Katharina Dietz studierte Kunstgeschichte sowie Klassische und christliche Archäologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau. Während eines Auslandssemester an der Universität Wien entdeckte sie ihre Leidenschaft für die österreichische Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Nach Abschluss ihres Studiums zog sie nach Wien, wo sie seit 2019 das Team des Kunsthandels Widder verstärkt. Zu ihren Aufgaben gehören die Kundenbetreuung in der Galerie und auf den Messen sowie die Bearbeitung der täglichen Korrespondenzen. Ihre Leidenschaft ist die Arbeit mit Künstlernachlässen, da diese einen breiten Einblick in Leben und Werk des Künstlers zulassen.

Ricarda Pfaffenbichler, B.A.

Nach ihrem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien startete Ricarda Pfaffenbichler 2019 im Kunsthandel Widder. Als Quereinsteigerin bringt sie Ihre Kompetenz oft aus neuer Perspektive ein und bereichert das Team so mit unkonventionellen Betrachtungsweisen. Die Aufgaben von Ricarda Pfaffenbichler umfassen die Tagesplanung und Administration ebenso wie die Kundenbetreuung, Datenbankeingabe und Korrespondenz. Ihr besonderes Interesse gilt den wiederzuentdeckenden Künstlerinnen der Zwischenkriegszeit. Gerade auch die Frage der künstlerischen Darstellungsweise in Konkurrenz zur Fotografie und Film bietet für die Medienwissenschafterin ein spannendes Diskursfeld.

Dipl. Ing. Ivan Rancic

Nach seinem Schulabschluss zum Wirtschaftstechniker studierte Ivan Rancic in Belgrad Linux Administration sowie Web Development. Nach einem Abschluss zum Full Stack Web Developer übersiedelte er 2011 nach Österreich, wo er in verschiedenen Branchen als Programmierer arbeitete. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Softwareprogrammierung und Design ist er seit 2018 beim Kunsthandel Widder für alle EDV Belange zuständig und unterstützt die Firma in Ihrer Digitalisierungsstrategie. Aktuell bringt er ein neues CRM/CMS-System ins Laufen, welches alle relevanten Arbeitsprozesse vereinfacht und in einer Anwendung zusammenführt.

An:


Von:


Nachricht: